LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

3 Regionalmeistertitel - 1 Vereinsrekord - 1 DM-Quali

Die Nord-West-Sportanlage in Bad Homburg ist für die Leichtathleten der LG BSN offensichtlich ein gutes Pflaster. Nach vielen Medaillen und Platzierungen bei Hessischen Meisterschaften in den letzten Jahren kehrte die erfolgreiche Gruppe der Trainer Sabine und Christian Müller sowie Jochen Dittombée mit 10 Medaillen und weiteren 11 Endkampfplätzen (4-8) von den Rhein-Main-Regionalmeisterschaften am vergangenen Wochenende nach Hause zurück. 3 Titel und hochwertige Bestleistungen hoben naturgemäß die ohnehin schon tolle Stimmung der Gruppe noch einmal an. Bei aller Individualität der LeichtathletInnen - der Teamgeist der Truppe ist überragend. Bei den mitgereisten Eltern und Fans kam sogar teilweise die bange Frage hoch, ob die großartige Form vieler AthletInnen nicht zu früh da ist – die Hessischen und weitere Meisterschaften kommen ja erst noch.

Das Wichtigste kurz in Stichworten

• Eine sehr, sehr erfolgreiche Bilanz – fast alle Athletinnen und Athleten konnten Bestleistungen erbringen. Das Wintertraining und das Ostertrainingslager in Italien fangen an sich auszuzahlen

3 Titel, 5 zweite und 2 dritte Plätze, dazu 11 weitere Endkampfplatzierungen (Plätze 4-8)

• Von den vielen bemerkenswerten Zeiten und Weiten ragen die beiden Titel von Kai Strauch (U 18) über 400m (DM-Quali!) und 800m, der Sieg von Milan Zengeler (U 16) über 300m, der Vereinsrekord von Alex Lierke (Männer) über 200m, die beiden Superzeiten von Naomi Heidrich (U 18) über 100 und 200m sowie die enorme Leistungssteigerung von Luis Cuadrado über 1500m heraus. Aber auch alle anderen erzielten durchweg persönliche Bestleistungen (PB)

Kai Strauch steigerte sich über 400m nochmals um mehr als 1 Sekunde – von 51,97 auf 50,77 und unterbot die Norm für die deutschen Jugendmeisterschaften ((51,50) deutlich

• Knapp über der DM-Norm liegt – noch! - Milan Zengeler. In eindrucksvoller Manier holte er sich über 300m den Titel bei der U16 und verpasste bei PB von 38,72 die DM-Norm (38,50) nur ganz knapp – aber bei den Hessischen soll es dann klappen

• Nur einen Tag nach einem 400m-Lauf bei der Kurpfalz-Gala in Weinheim lief Alex Lierke über 200m der Männer mit 22,49 neuen Vereinsrekord, den alten hielten gemeinsam Wolfgang Swierczek aus dem Jahre 1988 (22,3) und Steffen Trenk kürzlich bei den Kreis-Meisterschaften (22,54). Damit belegte er Platz 2 bei den Männern vor Kilian Gautsch und Heinrich Löher - auch sie mit PB. Kilian hatte bereits über 100m ebenfalls eine neue PB aufgestellt

• Unsere drei besten U 18 Sprinterinnen Naomi Heidrich, Paula Wendt und Victoria Bruckert steigerten sich über 100 und 200m noch mal gewaltig und holten dann zusammen mit der 6. im 400m-Lauf, Julia Koß, den 2. Platz in der 4x 100m Staffel. Die Staffel schrammte dabei mit 51,02 knapp am Vereinsrekord von 50,93 vorbei

Naomi lief die 100m bei ihrem 2. Platz mit 12,86 zum ersten Mal unter 13 Sekunden (sieliegt in der ewigen Vereinsbestenliste jetzt an dritter Stelle) und über 200m das erste Mal unter 27 Sek und zwar mit 26,45 deutlich (Platz 4 in der Vereins-BL). Auch Paula Wendt blieb mit 13,14 zum ersten Mal unter 13,20 (alte PB 13,34 – Vorjahr 14,72)

Luis Cuadrado verbesserte seine eigene 1500m Bestzeit erneut um 10 Sekunden, als er über 1500m zum 2. Platz lief. Noch 73/100 und er darf zu den Süddeutschen Titelkämpfen fahren, noch 11/100 und er hat den Vereinsrekord

Fee Müller, die ja in diesem Jahr wieder die Wettkampfszene betreten hat, steigert sich von Mal zu Mal – über 100m von 13,63 auf 13,61 und vor allem im Weitsprung, wo sie den 4 Platz belegte und mit 5,15 jetzt Platz 3 in der Vereinsbestenliste einnimmt

Eileen Müller bestritt nur einen Tag nach ihrem 800m-Lauf bei der Kurpfalz-Gala in Weinheim den ersten 1500m-Lauf ihres Lebens – für einen gleichmäßigen Lauf wurde sie mit Platz 2 bei den Frauen belohnt. Das reichte auch, um sich gleich an die 3. Stelle der Vereins-BL zu setzen

• Vielseitigster Teilnehmer war Milan Zengeler, der neben seinem 300m Sieg noch einen 3. Platz im Kugelstoßen und drei 5. Plätzen im Weitsprung (5,55/PB), Kugelstoßen (11,55/PB) und 100m-Lauf belegte

• Auch Viktoria und Alexandra Hofherr (beide w U 18) sowie Nadja Baltruschat (W 15) konnten sich über PB freuen – Viktoria blieb über 100m und 200m zum ersten Mal unter 14 bzw. 28 Sekunden und sprang auch im Weitsprung so weit wie nie zuvor; und auch Alexandra lief über 200m neue PB, genauso wie Nadja über 100m.


FM