LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Bruchköbel - Schülervergleichskampf der Rhein-Main-Kreise

Bruchköbel – wenn es im September ins Rudolf-Harbig–Stadion geht, dann ist sie mehr oder weniger zu Ende, die Freiluftsaison. Der Spannungsbogen von unserer Bahneröffnung über die vielen Meisterschaften zum herbstlichen Finale des Schülervergleichskampfes der Rhein-Main-Region löst sich auf.

Wir haben es auch schon anders erlebt, aber diesmal schien die Sonne von früh bis spät, der oft so störende Wind ging gegen Null und zusammen mit den Ergebnissen unserer Athletinnen und Athleten war es ein gelungener Abschluss einer Saison, die für unsere LG so viele schöne Erlebnisse gebracht hat.

Mit Bruchköbel verbinden sich auch für viele derjenigen, die heute bei den Jugendlichen oder Aktiven angelangt sind schöne Erinnerungen, haben sie doch oft hier ihre ersten richtigen Sporen verdient.

Auch diesmal waren wir wieder – als Teil der Mannschaft des Main-Taunus-Kreises – „auf breiter Front“ aktiv. Viele unserer Mädchen und Jungs hatten sich für die Auswahlmannschaft qualifiziert und durften das gelbe Trikot des MTK tragen, das es uns so einfach macht, auch von Ferne die unsrigen zu verfolgen. Judith Wagemans und Christian Müller als (Mit-)Betreuer der MTK-Teams (es ging nach Altersgruppen – U 16, U 14 und U 12, jeweils m/w), der Verfasser dieser Zeilen als Kampfrichter (mit einer wie immer anderen Perspektive auf Teilnehmer und Wettkämpfe) und nicht zuletzt einige Eltern, die gerade im Schülerbereich ein unverzichtbarer Bestandteil unseres „LG-Gesamtpaktes“ sind, vervollständigten die LG BSN-Präsenz:

Für einige unserer Schülerinnen und Schüler mag es seltsam gewesen sein, plötzlich mit all den anderen aus Hattersheim, Kriftel, oder Hofheim eine Mannschaft zu bilden, besonders bei den Staffelrennen. nachdem man sich bei den Kreismeisterschaften doch oft duelliert hat. Aber so ist das mit Auswahlmannschaften, bis hin zu Nationalmannschaften – solche Erfahrungen sind viel wert im Sport.

Es gab für eine ganze Reihe unserer Athletinnen und Athleten noch einmal vorzügliche Leistungen mit vielen PB. Manch einer wird traurig sein, dass die Saison zu Ende geht, war sie oder er doch gerade richtig in Fahrt gekommen. Es ist ja jedes Jahr immer wieder die besondere Konstellation, dass für die Jugendlichen und Aktiven die Saison nach den großen Meisterschaften oft im Juli schon zu Ende geht, während bei den Schüler das große Loch der Sommerferien die Saison deutlich zweiteilt. Oft ist nach den Ferien ein Neuaufbau angezeigt und dann gibt es erst Ende September die Bestleistungen. Keine neue Erkenntnis, aber immer wieder neu zu beobachten.

Die Platzierungen der MTK-Mannschaften waren wie so oft eher im unteren Tabellenbereich angesiedelt. Wir sind nun mal der kleinste Flächenkreis in Hessen und so sind wir allein zahlenmäßig oft nicht konkurrenzfähig gegenüber den großen Kreisen mit den vielen Städten.

Es gab eine Gesamtmannschaftswertung (MTK auf Platz 7 von 9 teilenehmenden Kreisen – Sieger: Kreis Offenbach/Hanau) und jeweils eine nach Altersklassen m/w. Die Ergebnisse im Einzelnen befinden sich unten im Ergebnisteil.

Für die LG BSN waren insgesamt 10 Schülerinnen/Schüler im Einsatz (1x w U12 – Klara Vorwerk, 2x w U 14 – Jasmin Schön, Kira Wagemans, 4x m U 14 – Johannes Buschbeck, Niklas Imhof, Daniel Schön, Nils Siebeneicher, 1x m U 16 - Milan Zengeler und 2x w U 16 – Victoria Bruckert, Sarah Völkert). Das waren 2 weniger als in 2012. Eifrigste Punktesammler waren Johannes Buschbeck bei der m U 14: 29,5 Einzelpunkte (3 Starts – 75m, Weit, 60m H) und 6 Staffelpunkte sowie Victoria Bruckert bei der w U 16: 20 Einzelpunkte (2 Starts – 100m, Weit) und 2 Staffelpunkte.

Zum Abschluss der Saison gab es dabei noch einmal insgesamt 5 Persönliche Bestleistungen – für Victoria Bruckert über 100m (13,59) und im Weitsprung (4,75), für Milan Zengeler im Speerwurf (31,01), für Nils Siebeneicher im Speerwurf (32,44) und für Sarah Völkert, ebenfalls im Speerwurf (20,80).


Gesamtergebnis Kreisvergleichskampf 2013


Platz Kreis Gesamtpunktzahl

1. Offenbach/Hanau 801,0
2. Groß-Gerau 777,5
3. Wetterau 744,5
4. Wiesbaden/Rheingau/Taunus 743,5
5. Darmstadt/Dieburg 663,0
6. Limburg-Weilburg 648,0
7. Main-Taunus 526,5
8. Frankfurt 476,5
9. Gelnhausen/Schlüchtern 473,5


FM