LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Viel Regen, Sonne – 4 Kreismeistertitel

Wer den verregneten ersten Tag der letztjährigen Kreismeisterschaften miterlebt hat, hielt eine Steigerung kaum noch für möglich. Es gab sie aber – das große Gewitter mit sehr viel Regen und Hagel entlud sich am letzten Sonnabend mit aller Macht über Sulzbach und so waren bei den Kreismeisterschaften (4./5.Mai) die Wettkämpfe am 1. Tag schon früh zu Ende. Und wer am späten Nachmittag sich die Anlagen ansah – die Weitsprunggrube als See, die Laufbahn kaum zu sehen, mit stellenweise knöcheltiefem Wasser - der war auch nicht so recht überzeugt, dass es am Sonntag weitergehen konnte. Aber der Sonntag war ein Sonnentag und die Anlage in Sulzbach präsentierte sich, als ob nichts geschehen war.

Wie die Veranstaltung insgesamt, so stand auch die Teilnahme der LG BSN unter keinem guten Stern. Einige Disziplinen, die ganz ausfielen, hätten unsere Bilanz sicherlich noch etwas aufpolieren können. Aber insgesamt 15 Endkampfplätze - 4 Kreismeistertitel, 5 weitere Podestplätze und 6 weitere Platzierungen unter den ersten 8 – waren nicht das, was wir erhofft hatten. Damit lagen wir deutlich hinter den Ergebnissen des letzten Jahres zurück (7 Titel, 9 zweite und 5 dritte Plätze sowie je 1 vierter und sechster Platz) – auch da fiel ja der erste Tag weitgehend ins Wasser.

Wie schon in der Hallensaison machten sich fast alle Ausfallgründe bemerkbar, die einem so einfallen – Abgänge von Leistungsträgern, schulische und Studiengründe, Familienfeiern, Krankheiten und Verletzungen in erheblichem Umfang. Und so standen den 13 Teilnehmern mehr oder weniger genauso viele Abwesende (die am Wettkampftraining teilnehmen) gegenüber.

Trotz allem – es gab auch einige Lichtblicke. Alex Lierke gewann die 400m der Männer in neuer persönlicher Bestzeit (PB) von 51,14. Damit schob er sich an die 3. Stelle der ewigen Vereinsbestenliste und erfüllte problemlos die A-Quali für die Hessischen Meisterschaften. Julia Heidinger erfüllte die B-Norm bei ihrem Sieg im Hochsprung der Frauen mit 1,55. In der Halle hatte sie allerdings schon die A-Norm (1,60) geknackt. Sebastian Bienert hielt die Fahne unserer Mittel-und Langstreckler mit dem Sieg über 1500m der Männer hoch. Kai Strauch und Luis Cuadrado , unsere beiden jugendlichen Mittelstreckler (U 18) – die ersten in diesem Jahrtausend, die in der Vereinsbestenliste über 1500m unter die ersten 10 gelaufen sind – machten den Sieg unter sich aus. Kai siegte in 4:52,37 ganz knapp vor Luis in 4:52,45. Damit erfüllten beide die B-Norm und dürfen sich auf die Teilnahme an den „Hessischen“ freuen. Darauf darf sich auch Milan Zengeler freuen. Mit der deutlich besten Vorlaufzeit von 12,67 (A-Norm erfüllt) hätte er sehr gute Aussichten auf den Kreismeistertitel bei den M 14 gehabt. Der Endlauf fiel jedoch ins Wasser und als er am Sonntag nachgeholt wurde, konnte Milan wegen einer anderen Veranstaltung leider nicht teilnehmen.

Schöne persönliche Erfolge erzielten Carolin Roskothen (W 15) und Sarah Völkert (W 14) die über 300m bzw. im Diskuswurf Silbermedaillen holten. Christine Hofherr (Frauen) im Weitsprung (mit 4,99 m die 5m hauchdünn verfehlt) und Francesca Guzman-Bausch (U 18) im Kugelstoßen komplettieren mit ihren 3. Plätzen die Podestplätze. Christine holte sich auch noch den 4. Platz über 100m. Auf diesem Platz landeten auch Ann Kathrin van Halem im Weitsprung (mit 4,63 das Podest knapp verfehlt) und Milan Zengeler (M 15) im Kugelstoß (allerdings nur ein Versuch, dann Abbruch wg. Regens). Naomi Heidrich (w U 18) steigerte ihre PB über 100m als 5. um rd 2/10 auf 13,56. Im Weitsprung blieb sie mit 4,27m und 5 ungültigen Versuchen als Siebte deutlich hinter ihren Möglichkeiten und ihrer PB. Carolin Roskothen schließlich wurde im Kugelstoßen 6. mit 8,90.

Wir hoffen natürlich, dass bei den kommenden Sportfesten und Meisterschaften wieder die meisten anderen an Bord sind und einige gute Ansätze, die wir am Wochenende gesehen haben, sich in weiteren guten Ergebnissen niederschlagen.

FM