LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Bilanz der Hallensaison 2011/2012

Cross- und Straßenläufe dominieren zurzeit die Wettkampfprogramme, die ersten Werfertage finden statt. Zeit also, die abgelaufene Hallensaison kurz statistisch zu bilanzieren.
Insgesamt 54 Athletinnen und Athleten der LG-Trainingsgruppen von S. u. Chr. Müller, J. Dittombée, J. Wagemans und E. Müller/S. Pufahl nahmen an insgesamt 19 Hallenwettkämpfen teil – von Kreis- über Hessen-, Süddeutschen bis hin zu Deutschen Meisterschaften, dazu noch an einer Reihe von Sportfesten. Alle Altersgruppen waren vertreten, von den C-Schülern über die Jugendlichen bis hin zu den Aktiven und Senioren.
Die Mittel- und Langstreckler der LG machten sich zahlenmäßig sehr rar, waren dafür ergebnismäßig umso nachhaltiger erfolgreich. Gabi Baltruschat über 3000m und Peter Oberließen über 800m wurden in ihren Altersklassen (W 45 bzw. M 50) Deutsche Seniorenmeister bei den Titelkämpfen in Erfurt. Peter wurde darüber hinaus noch 2. über 400m. Beide hatten sich auch schon vorher bei den Hessischen Meisterschaften die Seniorentitel in ihren Kategorien über 800m und 3000m (G. Baltruschat) sowie 200m, 400m und 800m (P. Oberließen) geholt. Peter brachte dabei das besondere Kunststück fertig, seine drei Titel innerhalb von nur 2 ½ Stunden zu erringen!
Bei den Aktiven war Silke Pufahl die Erfolgreichste. Zum ersten Mal seit rd. 20 Jahren qualifizierte sich mit ihr wieder eine Aktive der LG BSN bei den Frauen für die Deutschen Hallenmeisterschaften (in Karlsruhe). Die Qualifikationsnorm hatte sie bei den süddeutschen Meisterschaften in Sindelfingen erreicht, wo sie mit 56,04 eine neue PB erzielte. Dort verzichtete sie auf den Endlauf, vielleicht hätte ein Podiumsplatz drin gelegen. Vorher war sie bei den Hessenmeisterschaften 2. über 400m geworden, hatte mit der 4x200m Staffel der Frauen den Hessentitel geholt (mit L. Hartmann, S. Urban und Lena Naumann) und war bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften mit der Olympischen Staffel der Uni Darmstadt erfolgreich; zusätzlich holte sie dort noch den 3. Platz über 200m. Einen Podiumsplatz (3.) holte auch Ellise Meyer über 400m bei den hessischen Meisterschaften der weiblichen U 20 (A-Jgd). Weitere Endkampfplatzierungen bei hessischen Meisterschaften und viele schöne Erfolge bei diversen Sportfesten runden das Bild ab.
Auf Kreisebene sah das Ergebnis besonders eindrucksvoll aus. Insgesamt 21 Kreismeistertitel, sieben 2. Plätze und vier 3. Plätze stehen zu Buche.
Insgesamt eine Erfolgsbilanz, die einiges für die kommende Freiluftsaison erwarten lässt. Eine größere Gruppe wird dafür bei dem traditionellen Trainingslager über Ostern in Milano Marittima an der Adria hoffentlich weitere Grundlagen schaffen (getreu dem alten Motto „die Grundlage ist die Basis aller Fundamente“).


FM