LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Abendsportfest in Trebur (29.06.2011)

Was kann besser sein, als mit 11 Startern 6 Siege zu erringen?

Die Mittel- und Langstreckler der LG BSN starteten am 29.06.2011 über 800 m und 5.000 m in Trebur beim gutbesuchten Abendsportfest.

Die schnellste Zeit der LG BSN Läufer über 800 m lief Peter Oberließen in der M50. Mit 2:07,42 min zeigte er erneut, dass er sich in einer Top-Form befindet und fit für die Deutschen Seniorenmeisterschaften Ende Juli in Minden ist, um eine Medaille nach Neuenhain zu holen.
In der M35 lief Andreas Geisser 2:09,37 min und siegte vor seinem Vereinskollegen Andreas Reuschenbach (2:11,23 min). Beide waren nicht ganz zufrieden mit ihren Zeiten, freuten sich jedoch über das geschlossene Mannschaftsergebnis und die tolle Stimmung unter den LG BSN Läufern.
Trainer Jörg Kruse stellte in Trebur eine neue Saisonbestleistung mit guten 2:13,50 min auf und kam bis auf wenige Meter an seine 10 Jahre jüngeren Schützlinge heran. Belohnt wurde er mit dem Sieg in seiner Altersklasse M45.
Nach langer beruflicher Trainingspause war Pierre Pfeiffer (M40) mit seinen 2:30,26 min nicht zufrieden, war allerdings sehr erfreut, dass beim Après Bier wenigstens das Bier in Bestzeit seine Kehle herunterlief.

Die 800 m Läufer waren dann nach ihren Läufen als seelische Unterstützer und Anfeuerer für die 5.000 m ihrer Teamkollegen gefragt. 12,5 Stadionrunden können für den ein oder anderen doch sehr lang sein, so dass zusätzliche Motivation und Unterstützung immer willkommen ist.

Die einzige weibliche Starterin der LG BSN war Daniela Bur. In der Altersklasse W35 sicherte sie sich mit 19:49,04 min über 5.000 m den zweiten Platz und stellte eine neue persönliche Bestleistung auf. Sie blieb erstmalig unter der magischen 20 min Grenze.
Bei den Männern konnte Sebastian Bienert in 16:59,39 min seine Vielseitigkeit beweisen und wurde Zweiter. Im gleichen Rennen kam Timo Mäkitalo in 18:41,80 min als Sechster ins Ziel, der etwas enttäuscht über seine Zeit war und diese als „da ist noch Luft nach oben“ bezeichnete.
Andreas Conrad war mit seiner Leistung über die 5.000 m in 19:47,40 min sehr zufrieden und freute sich, unter der 20 min Grenze geblieben zu sein. Noch besser hätte allerdings die Zeit ausfallen können, wenn er nicht hinter dem „knackigen Mädl“ hergelaufen wäre. Allerdings wollte er sich dann doch kurz vor Schluss nicht die Blöße geben und konnte mit einem fulminanten Endspurt den Spieß noch einmal umdrehen und seine „knackige“ Rückseite präsentieren.
In der M40 wurde der Vielstarter Andreas Löwe in 19:21,89 min Erster. In seinem 10. Lauf im Juni konnte er allerdings mit seiner Zeit nicht zufrieden sein und bezeichnete seinen Lauf als „Tempodauerlauf“. Ältester Starter der LG BSN war Lutz Drechsler, der sein angepeiltes Ziel von 22 min mit 21:16,08 min deutlich unterbot und mit dem 1. Platz der M60 belohnt wurde.

Eine tolle Stimmung unter den LG BSN Läufern rundete das gute Ergebnis ab. Besonders die gegenseitige Unterstützung der Mittel- und Langstreckler wurde bei allen als äußerst positiv und motivierend bezeichnet, so dass sich alle ganz besonders ins Zeug gelegt haben.

Also, was ist nun noch besser als 6 Siege bei 11 Starts?

Spaß und ein tolles Gemeinschaftsergebnis mit positiven und motivierenden Erinnerungen für diesen und die nächsten Wettkämpfe, damit jeder auf seinem Niveau eine Top-Leistung erbringen kann. Und wenn noch Siege dabei erzielt werden: Umso besser!

FM