LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

LG BSN Damen unter den schnellsten Staffeln Deutschlands – Pufahl über 200m ausgezeichnete Sechste

Wechselhafte Bedingungen gab es bei den deutschen Juniorenmeisterschaften vergangenes Wochenende in Bremen. Nach Regen und Kälte am Samstag folgte Sonne und Wärme am Sonntag. Zudem behinderten Windböen die Leichtathleten. Die LG BSN war durch Silke Pufahl als Einzelstarterin und zusammen in der 4x400m Staffel mit Sarah Urban, Eileen Müller und Ellise Meyer vertreten und die hervorragende Form der letzten Wochen zeigte sich erneut durch ausgezeichnete Leistungen.

Der erste Auftritt am Samstag von Silke Pufahl war mit 12,54 sec über 100m Vorlauf bei Gegenwind im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Der nächste Start am Sontag über 200m verlief deutlich erfreulicher. Die amtierende Hessenmeisterin der Frauen über 200m hatte sich nach den Gegenwindläufen der letzten Wochen eine neue Bestzeit zum Saisonhöhepunkt ausgerechnet. In ihrem Vorlauf setzte sie sich mit Platz drei, persönlicher Bestzeit sowie neuem Kreisrekord in starken 24,81 sec durch und qualifizierte sich das erste Mal für ein DM Finale der besten acht.

Im Finale wollte die junge Sprinterin zumindest eine Konkurrentin hinter sich lassen. Sie ließ sich nicht verunsichern durch die Ankündigungen des Stadionsprechers der vielen U23 WM/EM-Teilnehmern und sprintete in sensationellen 24,73 sec zu einem erneuten Kreisrekord. Mit Platz sechs erzielte sie ein glänzendes Ergebnis und war äußerst zufrieden. Es siegte Katharina Grompe (Dortmund) mit starken 23,55 vor Ruth Spelmeier (Oldenburg) in 23,99 sec.

Nach den beiden harten 200m-Läufen stand am gleichen Tag noch das 4x400m Staffelfinale aus. Die deutlich verschärften Qualifikationsnormen dieses Jahr sorgten für einen direkten einen Finallauf. Ziel der jungen Damen war Top sechs der Junioren in Deutschland zu werden. Ellise Meyer kam direkt von den hessischen Jugend-Meisterschaften aus Gelnhausen angereist um das Team zu unterstützen. Nachdem Sarah Urban mit einem engagierten Lauf den Grundstein legte, brachte Silke Pufahl auf der zweiten Position die Staffel auf Platz sechs. Ellise Meyer verfolgte die vor ihr liegende Konkurrentin hartnäckig bevor Eileen Müller auf der Schlussrunde in der letzten Kurve die Staffel zu dem bisher größten Erfolg in 4:03,79 min auf Platz fünf lief.

Jochen Dittombée

FM