LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Lena Naumann und Steffen Trenk: Nur mal kurz die Älteren ärgern!

Bei den Hessischen A-Jugendmeisterschaften gingen Lena Naumann (WJB) und Steffen Trenk (MJB) von der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain mit dieser Devise am Wochenende in Gelnhausen über 100 und 200 m an den Start.
Bilanz: 1 Hessenmeistertitel und 3 Vizetitel.
Die 100 m standen aufgrund erheblicher Zeitmessprobleme des Veranstalters unter keinem guten Stern. Dies führte zu Laufwiederholungen sowie erheblichen Zeitverzögerungen.
Davon ließen sich Lena und Steffen aber nicht aus der Ruhe bringen. Nachdem sich beide souverän für den Endlauf qualifiziert hatten, wollten sie nur noch eins, die Älteren ärgern. Lena konnte sich dann mit einem extrem guten Start gleich an die Spitze des Feldes setzen und gab diese auch nicht mehr ab. Völlig unerwartet gewann sie den Titel bei der A-Jugend in der Zeit von 12,34 sec. vor Larissa Mathes aus Heppenheim. Steffen der eigentlich auf der 400 m Strecke zu Hause ist, konnte sich mit neuer persönlicher Bestleistung von 11,12 sec den Vizetitel hinter Costa Laurenz sichern.
Julia Koss kam bei den Schülerinnen W14 über 100 m leider nicht über den Vorlauf hinaus. Ihre Zeit von 13,40 sec, die persönliche Bestzeit bedeutet hätte, wurde leider wegen technischer Probleme der Zeitmessanlage als nicht bestenlistenfähig erklärt.
Denise Wagemans, die aufgrund einer Verletzung auf die 100 m bei der W15 verzichtete, konnte im 300 m Lauf in einer guten Zeit von 42,72 sec den 4. Platz belegen. Schwer zu sagen, was ohne Verletzung möglich gewesen wäre!
Steffen und Lena zum Zweiten! Noch etwas müde vom Vortag bzw. vom letzten Wochenende (Hessische B-Jugendmeisterschaften / WM-Ausscheidungsrennen in Schweinfurt) gingen die beiden Sonntags über die 200 m an den Start. Nach bereits sehr guten Vorläufen errangen beide den Vizetitel. Steffen in neuer persönlicher Bestzeit von 22,18 sec hinter Costa Laurenz und Lena in guten 25,50 sec hinter Larissa Mathes.
Nächsten Termine: 9.7. U18 Verbändekampf, 24.-29.7. EYOF, DM-Jugendmeisterschaften 5.-7.8.
Sabine Müller

FM