LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

EYOF - Steffen Trenk qualifiziert sich für die Europäischen Olympischen Jugendspiele in Trabzon (Türkei)

Schon Anfang des Jahres 2011 konnte Steffen Trenk von der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain über 200 und 400 m bei den Hessischen,- Süddeutschen,- sowie bei den Deutschen- Jugendhallenmeisterschaften mit sehr guten Leistungen auf sich aufmerksam machen.

Dies führte letztendlich zur Aufnahme in den Landeskader Langsprint. Im April folgte dann ein völlig überraschendes Schreiben des DLV, das er aufgrund seiner Leistungen in der Saison 2010 sowie der Hallensaison 2011 in das Blickfeld für die U 18 WM sowie das EYOF gerückt ist.

Nun extrem motiviert, stellte sich Steffen das Ziel in der Saison die 400 m unter 49, wenn möglich sogar 48,50 sec zu laufen.

Selbst extrem harte Trainingseinheiten konnten ihn nicht von seinem Vorhaben abhalten.

Kurz nach der Rückkehr aus dem Ostertrainingslager ließ er sein Können bereits über 100 m in 11,18 sec sowie 200 m in 22,32 sec bei der Bahneröffnung am 1. Mai in Bad Soden/Neuenhain aufblitzen.

Bei den Region-Einzelmeisterschaften am 21. Mai in Wiesbaden lag er mit 49,09 sec bereits nur knapp über seinem ersten Saisonziel.

Steffen war nun der festen Überzeugung: Da geht noch was in dieser Saison!

So wurde im Training äußerst zielgerichtet weiter trainiert und manch harte Trainingseinheit durchgezogen.

Am 28. Mai lief Steffen in Weinheim bei der Cosinus-Kurpfalzgala bei der A-Jugend startend, bei besten Bedingungen eine 48,64. Nur knapp 12 Hundertstel an der Norm für die U 18 WM in Lille (Frankreich) vorbei. In einem beherzten Rennen konnte er die "Sache" schon bei 300 m klar machen und bekam anschließend bei der Siegerehrung ein Preisgeld für den schnellsten männlichen Teilnehmer überreicht.

Nun fieberte der dem Ausscheidungsrennen am 18. Juni in Schweinfurt entgegen. Immer in der Hoffnung die Form sowie die Bedingungen stimmen. Leider kam es etwas anders!

Obwohl Steffen mindesten 110 % im Rennen gab und den Zweiten der diesjährigen Deutschen Bestenliste, Bennet Stendel, mit über 1 Sekunde deutlich hinter sich ließ, verhinderten die äußerst schlechten Bedingungen, trotz neuer persönlicher Bestzeit von 48,61 sec. das Erreichen der WM-Norm (48,50).

Sehr beeindruckt von Steffens Rennen schlug ihn sein Kadertrainer (C-Kadertrainer DLV) Daniel Limburger .sowie der Bundestrainer Jörg Peters für das EYOF (European Youth Olympic Festival) vor. Dieses findet vom 24. - 29. Juli in Trabzon/Türkei statt.

Nun hieß es Daumendrücken. Dienstag war es endlich soweit, die Nominierungslisten wurden veröffentlicht.

Und? Steffen ist dabei!

Seine Nominierung, die beiden Hessenmeistertitel von Lena Naumann (WJB) und Silke Pufahl (F) sowie die Vizetitel der beiden Staffeln (Frauen/MJB) wurden in seiner Trainingsgruppe nach dem Training am Sauerborn gefeiert.

Sabine Müller


FM