LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

6 Titel für die LG Bad/Soden/Sulzbach/Neuenhain


Herausragender Athlet bei den Hessischen Seniorenmeisterschaften am Wochenende in Bruchköbel war Peter Oberließen in der M 50 mit 3 Hessenmeistertiteln über je 400, 800, 1500m.

Während er die 800 m und 1500 m Läufe bei böigem Wind taktisch verhalten gelaufen ist, gabe er im 400m Lauf richtig Gas und wurde mit glatten 56,00 sec belohnt. Dies ist seine schnellste gelaufene Zeit der letzten 33 Jahre. Mit dem Ergebnis war er natürlich sehr zufrieden. Es hätte nicht besser laufen können, denn es war für ihn ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft Ende Juli.

Andreas Reuschenbach folgte ihm in der M 35 mit 2 Titeln über die 800 und 1500 m.

Er konnte vor allem mit einem beherzten Rennen über 800m, wo er nur knapp mit einigen Hunderstel an seiner persönlichen Bestzeit scheiterte, sehr zufrieden sein und den Hessenmeistertitel für sich verbuchen. Auch über 1500 m reichte es noch zum Titel, wobei sich hier die zuvor gelaufenen 800m bemerkbar machten und er sich die letzten 300m lediglich ins Ziel schleppen konnte.

Sein Mitstreiter Andreas Geißer konnte sich im 800 m (2:09,28) Rennen den zweiten Platz sichern, war aber mit seiner Leistung nicht ganz zufrieden, da er sein Ziel, 2:08 min zu unterbieten knapp verfehlte.

Der dritte im Bunde, Andreas Conrad belegte den 3. Platz. Er hatte Probleme mit dem starken Wind, lief jedoch in seiner ersten Saison im Mittelstreckenbereich noch im Rahmen seiner Möglichkeiten, wobei er selbst mit dem Verlauf und der Endzeit nicht zufrieden war.

Jörg Kruse,unser Mittelstreckencoach, bestätigte in der M 45 mit einer Zeit von 2:16,02 min nach 2 Jahren Verletzungspause, bedingt durch OP, die Zeit von den Regionalmeisterschaften am vorangegangenen WE . Zufrieden war er mit der Zeit und der derzeitigen Entwicklung, ärgerlich war letztendlich der um 12/100 sec verfehlte zweite Platz.


Die einzig startende Mittelstrecklerin der LG, Irene Bell, wurde in der W 40 in der Zeit von 20:32,08 min über 5000 m Dritte. Sie konnte mit ihrer Leistung mehr als zufrieden sein, da sie aufgrund der kurzfristigen Vorverlegung des Starts unter Zeitdruck geriet und hektisch wurde.

Sabine Müller (W45), Schüler- und Jugendtrainerin der LG, hatte ihrer Gruppe „versprochen“, mit einem Titel von den Seniorenmeisterschaften zurückzukommen. Dieses Versprechen konnte sie im 200 m Lauf in einer Zeit von 28,99 sec einlösen. Im 100 m Lauf belegte sie in einer guten Zeit von 13,93 sec den 2. Platz. Ihre Vielseitigkeit stellte sie mit dem 2. Platz im Speerwurf und einer Leistung von 29,28 m unter Beweis.

Thomas Turek (M45) - mit dem extremen Gegenwind hadernd - belegte im 100 m Lauf in 13,12 sec den 5. Platz. Im 200 m Rennen lief es dann etwas besser. Hier errang er in einer Zeit von 27,33 sec den 3. Platz.

Jürgen Hromadka (M50) belegte im Kugelstoßen mit 11,62 m sowie im Diskuswurf mit 29,53 m jeweils den 5. Platz. Mit etwas mehr Training im Vorfeld wäre sicherlich noch eine bessere Platzierung möglich gewesen.


Fazit des Wettkampfes: Es war eine rundherum erfolgreiche Meisterschaft in der sich alle Athleten mannschaftlich geschlossen zeigten. Die Stimmung untereinander war äußerst gut, was sich in den vielen Anfeuerungsrufen widerspiegelte.

(Jörg Kruse / Sabine Müller)


FM