LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Zwei Medaillen und drei Kreisrekorde bei den Hessischen Meisterschaften der Aktiven und der B-Jugend

Bei den Hessischen Meisterschaften der Aktiven und der B-Jugend gab es zwei Medaillen und drei Kreisrekorde für die LG BSN. Sehr wechselhaftes und windiges Wetter bot teils schwierige Bedingungen.
Aktive
Die erste Medaille gab es für die Frauen-Staffel über 4x100m. Im Vorfeld hatten die Sprinterinnen schon mit einer Medaille geliebäugelt. Im Finale zeigten die jungen Sprinterinnen sich von ihrer besten Seite. In der Besetzung Sarah Urban, Silke Pufahl, Lisa Naumann und Clara Steinebach zeigten sie in 49,86 sec Saisonbestleistung und wurden Dritte hinter Friedberg und der LG Eintracht Frankfurt. Nächste Woche geht es zu den deutschen Juniorenmeisterschaften nach Göttingen zusammen mit ihren männlichen Kollegen, die ebenfalls die Norm haben.
Silke Pufahl litt unter den Nachwirkungen ihrer Knieverletzung und es fehlte ihr die Spritzigkeit und die Tempohärte. Trotzdem schaffte sie das beste Einzelergebnis mit Finaleinzug über 100m in 12,63 sec und wurde Siebte. Lisa Naumann scheiterte knapp im Vorlauf mit 12,93 sec am Finale. Über 200m hatten beide Sprinterinnen starken Gegenwind. Pufahl 25,87 sec und Naumann 27,15 sec.
B-Jugend
Sehr gute Ergebnisse gab es von zwei B-Jugendlichen. Lena Naumann, obwohl noch Schülerin W15, erlief bei den bis zu zwei Jahre älteren B-Jugendlichen einen neuen sensationellen Kreisrekord über 100m. Im Finale sprintete sie 12,42 sec und wurde Fünfte. Am zweiten Tag folgte nach einem Vorlauf in guten 25,86 sec über 200m ihr nächster Paukenschlag im Finale. Dort lief sie mit exzellenten 25,49 sec einen weiteren Kreisrekord und kam ihren älteren Konkurrentinnen beim Kampf um einen Podestplatz mit langen Schritten ziemlich nahe und wurde Vierte.
Nicht nachgestanden hat ihr Ellise Meyer. Über 400m belegte die junge Athletin, die für ihr packendes Finish bekannt ist, mit einem sehr guten Endspurt den vierten Platz. Zudem kratzte sie mit 60,16 sec an der magischen 60-Sekunden-Marke. Doch das sollte noch nicht alles sein. Über 400m Hürden verbesserte sie erneut ihren eigenen Kreisrekord auf lief mit 65,50 sec auf Platz 3. Ein schöner Abschluss des langen Wochenendes war die Einladung von Kader-Trainer Robert Schieferer zum Kadertraining im Herbst.
Aber nicht vergessen dürfen wir die 4x100m Staffel. Hier erkämpften sich Ellise und Lena am Vortag zusammen mit Celina Koß und Maren Götting in guten 51,51 sec einem vierten Platz und rutschten nur knapp an einer Medaille vorbei. Trainerin Sabine Müller war voll des Lobes über ihre beiden schnellen Sprinterinnen.(Christian Müller)
sg